• Über das Thema antichristlicher Vandalismus wurde in den europäischen Medien bis Februar 2019 nur selten berichtet, als innerhalb von zwei Wochen neun Kirchen von Vandalen angegriffen wurden. Im April 2019 machte das Thema erneut Schlagzeilen, als ein verdächtiger Brand die ikonische Kathedrale Notre Dame in Paris auslöschte. Seither hüllen die europäischen Medien die Fakten jedoch wieder in Schweigen.
  • „Christliche Gebäude zu zerstören oder zu beschädigen, ist ein Weg, um die Vergangenheit ‚reinzuwaschen‘.“ — Annie Genevard, Abgeordnete der Republikanischen Partei, in einem Interview in Le Figaro, 2. April 2019.
  • „In der Vergangenheit, auch wenn man kein Christ war, wurde der Ausdruck des Heiligen respektiert. Wir stehen vor einer ernsthaften Bedrohung für die Religionsfreiheit. Der Säkularismus darf nicht eine Ablehnung des Religiösen sein, sondern ein Neutralitätsprinzip, das jedem die Freiheit gibt, seinen Glauben auszudrücken.“ — Dominique Rey, Bischof von Fréjus-Toulon, in einem Interview mit der italienischen Zeitschrift Il Timone, 5. August 2019.

weiter