Von U.Sch.

Hallo, Generation Party!

Die Party ist aus.

Das Licht ist aus. Warum nur?

Wir haben doch gar nichts getan!

Ja, genau das ist es ja. Wir haben nichts gegen das Elend unternommen, welches wir selber verursacht haben, denn wir wollten uns mit aller Gewalt nicht an Gestern erinnern lassen.

Erinnern? Wozu denn das?

Was haben wir mit Gestern zu tun?

Wir feiern hirnlos Friday for Future! Und basta!

Feiert ihr getrost Totensonntag und Volkstrauertag und betrauert die Täter von Gestern.

Wir retten jedoch die ganze Welt.

Bevor wir unter dem Wohlstandmüll ersticken, wollen wir unsere Allwissenheit unter Beweis stellen!

IHR WOLLT JA NUR UNSER BESTES?

ZU DIESEM ZWECK HABT IHR DIE JUGEND VON HEUTE auf das Podest der Evolution und der Aufklärung gestellt und fordert von ihr, ihr Bestes zu geben, um uns damit den Weg in die Zukunft zu ertrotzen. Tut das nicht! Denn es wurde völlig ignoriert, dass wir die Rechnung ohne den Wirt machten, und die ist hoch.

Um die Zeche nicht bezahlen zu müssen, suchten wir Zuflucht bei allerlei Ablenkungen.

Alles haben wir probiert, um euch bei Laune zu halten, und um euch weiß zu machen, dass wir nicht verantwortlich zu machen seien für die unermessliche Schuld.

Ja, und wir sind sogar so weit gegangen, der Jugend vorzugaukeln, dass es nicht recht sei, uns dafür anzuklagen, wo wir doch in der glücklichen Lage der späten Geburt sind.

Das hat uns und euch nicht das ersehnte Glück gebracht. Nicht einmal der Fußballgott vermochte uns zu retten.und so kam die uralte Schlange wieder einmal zu Wort: Die Juden sind an unserer Finsternis schuld, denn sie wollen uns trotz Karfreitag auf keinen Fall den Holocaust vergeben.

Was heißt das eigentlich? Vergeben?

Sie sollten mit aller Gewalt vergessen was ihnen bei uns geschehen war!

Wir haben ihnen vorgejammert, in welches Elend wir gefallen sind , weil sie sich nicht von unserem christlichen Karfreitag überzeugen ließen, wo es ihnen doch ein junger Jude vorgemacht hat, wie Vergebung zu funktionieren hat. Wir hatten ja den Papst in der Tasche!

Da lebte die alte böse Schlange wieder auf und wisperte: Ich vergebe euch gerne. Ich bin unfehlbar. Und wir schlossen mit ihr Freundschaft. Sie hat ja so viel Verständnis.

So haben wir von ihr Absolution empfangen und glaubten uns im Recht. Recht zu haben verschaffte dem Gewissen jedoch keine Ruhe. Der Friede blieb aus.

Da gingen wir auf die Suche nach dem Sinn des Lebens. Wir suchten in jeder Richtung.und berauschten uns an falschem Frieden. Dazu gab es Trost bei Spaß und Spielen, und vielen anderen Trösterchen.

Und auch das hinterließ eine innere Leere zurück und viele resignierten.: Nach mir die Sintflut.

Ja, dies ist ein Schuldeingeständnis und auch eine Bitte eines schuldig geborenen.. Ich klage mich selbst bei dem Gott Israels an. Ich habe mir diesen Luxus wahrer Umkehr gegen jeden nur möglichen Widerstand schenken lassen müssen. Denn ich hätte mir niemals im Leben selber zu vergeben getraut. Denn ich hätte mir niemals im Leben selber zu vergeben gewagt.

Die Trauer Gottes hat mein zu Tode erschrockenes Herz für immer zerbrochen Von mir ist nichts übrig geblieben, als nur das vernichtende Urteil: Schuldig in allen Anklagepunkten!

Und endlich verstand ich dass ich nicht für die gute Laune der Jugend von gestern verantwortlich sein kann. Ich habe mich nicht länger vergewaltigen lassen, ihnen den Trost zu spenden, welchen sie sowieso mit Unersättlichkeit und Hohn quittierten. . Ich konnte sie nicht retten. Meine sogenannte Liebe war vergeblich und das war gut so.

So lernte ich die bodenlose Bosheit kennen und begriff, dass ich die Opfer trösten sollte, aber wie tröstet man Asche?

Mit einem Ozean voller Tränen?

Das macht sie aber nicht lebendig!

Wie überzeugt man eine echten Juden davon, dass man kein christlicher Antisemit ist?

Ich kann doch nicht im Ernst erwarten das dieser mir um den Hals fällt wenn ich ihm von Jesus erzähle. Schließlich wurden sie in seinem Namen verfolgt.

Nein, so geht das also nicht. Versucht man es doch, muss man sich ihre Fragen gefallen lassen, solange bis ihnen ein Licht aufgeht und das kann nicht deine persönliche Taschenlampe sein.

Der Morgenstern geht ihnen dann auf, wenn sie in ihren Ängsten begleitet werden. Dann kommt das Leben zurück zu ihnen, und auch zu dir.

Nur eines darfst du niemals tun: Versuche niemals, ihnen etwas vorzumachen. Denn du darfst die Liebe niemals erzwingen suchen. Wecke die Liebe niemals auf, bevor es ihr selber gefällt. Es gilt überzeugend an ihrer Seite auszuharren. Die Diener des Messias sind an der Liebe zu erkennen die sich nicht erschrecken lässt.. Du musst den Schlüssel zu ihren HERZEN haben, den Nachschlüssel akzeptieren sie Gott sei Dank nicht nicht mehr. Lerne du also, seiner Liebe nachzufolgen und die Juden werden den Schlüssel selber finden.

Sie werden Jeshua nur dann erst erkennen können, wenn du ihn selber durch das so viel verhasste Kreuz folgst.

Deutschland kann nur durch wahre Kreuzträger gerettet werden.

Und was hat das ganze mit Friday for Future zu tun? Die Wetterpropheten haben eine weitere Ersatzreligion geschaffen, um die Welt ein weiteres Mal an der Nase herumzuführen.

Der wahre Friday for future fand auf Golgatha statt. Mit ihm durch das Kreuz von Golgatha zu gehen, bringt neues Leben zu seinem Volk.

Das ist der einzige Heilungsweg für die Jugend ohne Gott in Israel und in dieser Welt, gestern heute Morgen und in Ewigkeit. Dort ist endlich die falsche Hoffnung der Ersatztheologie gestorben Wir dürfen nicht länger um die Ersatztheologie kreisen.

Gott wird niemals Überredungskünste akzeptieren.

Wer an ihr festhalten will, wird ihr Gefangener bleiben will, wird ihr gefangener bleiben müssen.

Er akzeptiert in Ewigkeit nur sein Wort. Wer es liebt, hat das Leben, auch dann wenn er stirbt.

Die Party ist aus