Ein „Wissenschaftler“ im Iran (angeblich Atomphysiker, mal in Ramallah geboren, mal mit Wohnsitz in Isfhahan, mal in der VAE, mal in London) verkündete in einem Interview, der Westen fürchte Irans technologische und medizinische Entwicklung. Die Universität Teheran stehe kurz davor ein alternatives Medikament für Krebs zu produzieren, „das jüdische Firmen, die in Chemotherapie investieren und […]

über Schaschlik — abseits vom mainstream – heplev