JERUSALEM / BETHLEHEM (inn) – Genau auf halber Strecke zwischen Jerusalem und Bethlehem, beim griechisch-orthodoxen Mar-Elias-Kloster, gibt es eine kaum bekannte heilige Stätte. Auf Griechisch heißt sie „Kathisma“. Inmitten der Überreste einer oktogonalen Kirche aus dem 3. Jahrhundert ist dort ein Felsen, auf dem die hochschwangere Maria auf dem Weg nach Bethlehem „geruht“ haben soll.…

über Gelände um Marias Rastplatz abgebrannt — Israelnetz – Neueste Nachrichten