„Die Schweiz stellt ihre Zahlungen an das UNO-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge UNRWA vorläufig ein. Grund dafür ist ein interner Bericht, in dem der Führung Amtsmissbrauch, Missmanagement und Vetternwirtschaft vorgeworfen wird. Leiter des Hilfswerks ist seit 2013 der Schweizer Pierre Krähenbühl. (…) Das EDA [Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten] sei am Montag vom Generalsekretär des Hilfswerks,…

über Korruptionsaffäre: Schweiz stoppt UNRWA-Zahlungen — mena-watch.com