Wir sollten in Angst und Panik verfallen – hier

Ovationen, für eine Prophetinhier

25 000 für eine Minutehier

Gott ist Tod, es lebe Greta. Jeder logisch, denkende Mensch weiß, das Angst und Panik der schlechteste Ratgeber einer Ordnung ist, die gesellschaftliches Zusammenleben erträglich macht. Kann somit das Zujübeln eines Kindes das genau das macht, was jeglichen Ansatz einer logischen Problemlösung im Keim erstickt vernünftig sein? Nein, Greta wird aus Profitgier ihrer Familie, Strippenzieher im Hintergrund erbarmungslos missbraucht. Eine durch und durch geistig überforderte Gesellschaft jübelt ihren Untergang entgegen. Da wirkt Goldbachs Variationen von Johann Sebastian Bach als geordnete Empfindung des realen Seins. Der Satz „MANUS MANUM LAVAT“ gilt auch hier, nur in umgekehrter Richtung. Man könnte diesen Satz auch übersetzen mit „Gib etwas unlogisches und du bekommst Schwachsinn zurück“ Genauso stelle ich mir den Antichristen vor, nur weltweit. Es ist wahrlich mangels logischen Hinterfragen ganz einfach geworden, Selbstmord zu befehlen.  Heinrich Laube hat recht was er 1863 schrieb: „Wenn man die reine Wahrheit nicht sagen will, doch reden muß, so verwickelt man sich alsbald in die Netzwerke der Unwahrheit. Die konsequente Fortsetzung der Netze ist die Lüge selbst“.  Der einzige Weg daraus ist Aufrichtigkeit. Aber mittlerweile ist Aufrichtigkeit wohl die verwegenste Form der Tapferkeit. Tapferkeit ohne Aufrichtigkeit ist aber nichts anderes als eine Lüge. Und Lügen treiben in den Selbstmord.

Nein Gott ist nicht Tod, er lebt, nur in einer Art und Form die der Mensch nicht akzeptieren kann und will. Warum? Weil Gott die Wahrheit ist.

Uriel Mann