Karen Bekker, CAMERA, 13. Februar 2019 Letzten November knickte die internationale Reisefirma Airbnb nach zwei Jahren Druck seitens Human Rights Watch und anderer antiisraelischer NGOs ein und kündigte an, sie werde Einträge jüdischer Immobilien in der Westbank von ihrer Seite nehmen. Amnesty International wollte nicht zurückstehen und hat jetzt eine Kampagne nachgeschoben, die nicht nur […]

über Amnesty Internationals neueste Antiisrael-Kampagne zielt gegen jüdischen Tourismus — abseits vom mainstream – heplev