• Nachdem die Partei der Mullahs das Scharia-Recht im Iran durchgesetzt und es zum offiziellen, unanzweifelbaren Gesetz des Landes gemacht hatte, änderten die Behörden sofort das Alter der legalen Ehe auf 9 Jahre für Mädchen und 13 Jahre für Jungen. Nach 40 Jahren hat sich das auf der Scharia basierende Gesetz nicht geändert.
  • Die Prävalenz der Kinderehe „bleibt immer noch viel zu hoch. In einer Reihe von 25 Ländern, für die eine detaillierte Analyse durchgeführt wurde, heiratet mindestens jede dritte Frau vor dem Alter von 18 Jahren, und jede fünfte Frau hat ihr erstes Kind vor dem Alter von 18 Jahren.“ – Weltbank.
  • Nach offiziellen iranischen Statistiken finden dort jedes Jahr 180.000 Eheschließungen mit Kindern statt. Darüber hinaus wurde 2013 im Iran ein Gesetz verabschiedet, das es Männern erlaubt, ihre adoptierten Töchter zu heiraten.

weiter