Auch ihr Kuschiter sollt durch mein Schwert erschlagen werden – Zefanja 2,12

50 000 Unterstützer für Petition gegen den Globalen Migrationspakt!

Bereits gesten Abend hat nach nur anderthalb Tagen die Petition gegen den Globalen Migrationspakt 50 000 Unterschriften erreicht! Und das, obwohl zahlreiche technische Schwierigkeiten das Unterschreiben erschwerten und die Seite teilweise nicht zu erreichen war! Nun müssen wir die sofortige öffentliche Anhörung verlangen! Dafür brauchen wir noch mehr Unterstützer, um den Druck zu erhöhen!

https://vera-lengsfeld.de/2018/11/23/50-000-unterstuetzer-fuer-petition-gegen-den-globalen-migrationspakt/

Politische Aussagen im Internet – Schwedin zu drei Monaten Gefängnis verurteilt

Im Rahmen der Verfolgung missliebiger Meinungen im Schweden wurde eine 65-jährige Schwedin zu drei Monaten Gefängnis verurteilt. Eine drastische Strafe lediglich für im Internet geschriebene Äußerungen – damit nimmt Schwedens Drangsalierung der freien Meinung eine neue Größenordnung an. Denn die Justiz verhängte bis jetzt meistens „nur“ Geldstrafen. 

https://civ7.wordpress.com/2018/11/23/politische-aussagen-im-internet-schwedin-zu-drei-monaten-gefaengnis-verurteilt/

Gaza-Terrorgruppen bereiten sich auf neue Auseinandersetzungen vor

Wie die libanesische Zeitung Al-Akhbar am Dienstag berichtete, bereiten die palästinensischen Terrorgruppen im Gazastreifen sich auf eine mögliche israelische Militäroperation vor, nachdem Ministerpräsident Benjamin Netanyahu von einer ‚zweiten Phase der letzten Runde im Gazastreifen‘ gesprochen hatte. Unterdessen wurden mehrere Anführer der Hamas und des Islamischen Dschihad zur Besprechung mehrerer Fragen nach Kairo eingeladen. Berichten aus dem Küstengebiet zufolge [wurde] eine Delegation der Hamas [dienstags] in Kairo erwartet. Eine Delegation des Islamischen Dschihad [sollte mittwochs] in der ägyptischen Hauptstadt eintreffen, um sich mit führenden Geheimdienstlern des Landes zu treffen und das weitere Vorgehen mit Blick auf einen möglichen Waffenstillstand zwischen Israel und dem Gazastreifen zu besprechen. (…)

https://www.mena-watch.com/gaza-terrorgruppen-bereiten-sich-auf-neue-auseinandersetzungen-vor/?fbclid=IwAR1dj_6Nq8viyhUOjDiCQqIHkcPKzWLihEWcxBcuwyJIWj8bIOy3ag8D1F0

AirBNB: Schießen Sie auf den Zionisten

 Der Konzern AirBNB, auf dessen Internetplattform Nutzer ihre Wohnungen an Urlauber vermieten können, wird fortan keine Quartiere mehr anbieten, die Juden gehören, die in der sogenannten „Westbank“ leben. Damit ist jener Teil des britischen Mandatsgebiets Palästina gemeint, der 1948 von Jordanien erobert und ethnisch gesäubert wurde, nach der gescheiterten jordanischen Invasion Israels im Juni 1967 aber an Israel verloren wurde und seither von Jordanien nicht mehr zurückverlangt, von der PLO aber – wie das gesamte Gebiet zwischen dem Jordan und dem Mittelmeer – für sich reklamiert wird.

https://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/airbnb-schiessen-sie-auf-den-zionisten/?fbclid=IwAR2HJwb5oPMdJDXpLhXv0LYmDP8GENuJznFpgInRDumJ1pxdCkkGUK39GN4

Der gefährliche neue Schwindel der EU

Zu Beginn dieses Jahrzehnts ereignete sich eine kleine Geschichte, die den Grundstein für die folgenden Jahre legte. Im Jahr 2010 schrieb ein saudischer Anwalt namens Faisal Yamani an die dänischen Zeitungen, die Cartoons über den islamischen Propheten Mohammed veröffentlicht hatten. Der saudische Anwalt behauptete, im Namen von 95.000 Nachkommen von Mohammed zu handeln und sagte, dass die Karikaturen diffamierend seien und dass hiermit ein Gerichtsverfahren eingeleitet werde.

https://de.gatestoneinstitute.org/13339/eu-schwindel?fbclid=IwAR2aF49CFy3Q_Xhl4kID-_YAK1h9f_hC16ZOjY5yfmw6-cO3GELbfADuAcE

Britischer Reporter beeindruckt von IDF-Bemühungen zur Vermeidung von zivilen Opfern im Gazastreifen

Ein britischer Reporter, der über den Konflikt berichtet, zeigte sich beeindruckt von den Bemühungen, welche die IDF auf sich nehmen, um die palästinensische Zivilbevölkerung vor Schaden zu bewahren.

https://www.audiatur-online.ch/2018/11/20/britischer-reporter-beeindruckt-von-idf-bemuehungen-zur-vermeidung-von-zivilen-opfern-im-gazastreifen/?fbclid=IwAR33IqpyWfIoEA-pq9riCIsu-EN17m3aK506UZg-nO8AE-8_J1ETvwnuEi8

Zwei evangelische Pfarrer und ihr Kreuzzug gegen den jüdischen Staat Israel

Was Sie über die Ausstellung „Frieden ist möglich – auch in Palästina“ wissen sollten. 

http://juedischerundschau.de/zwei-evangelische-pfarrer-und-ihr-kreuzzug-gegen-den-juedischen-staat-israel-135912134/?fbclid=IwAR0iOIlWZCQ7TSUwapfK2Ct-vsM4jJrTdVAHawTGE95G0NYBXbyrv9JYU34

ANALYSE: Neue Informationen zeigen, dass der Iran hinter der jüngsten Gaza-Krise steckt

Die in dieser Woche veröffentlichten Informationen und die Äußerungen des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu während einer Rede vor der israelischen Öffentlichkeit am Sonntag werfen ein neues Licht auf den „Mini-Krieg“ zwischen den palästinensischen Terrorgruppen in Gaza und den israelischen Streitkräften (IDF) vom Beginn des letzten Woche und die israelische Entscheidung, keine Bodenoffensive zu starten.

http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/34526/Default.aspx

Warum die Hamas der wichtigste Verbündete für Benjamin Netanjahu ist

https://www.cicero.de/aussenpolitik/israel-hamas-netanjahu-gaza-libanon-donald-trump

Auch Israel sagt nein zum UN-Migrationspakt, der ein Pakt aus Berlin ist

Warum verheimlichen und tarnen die Beteiligten und Verantwortlichen auf der Hierarchieleiter von der Kanzlerin abwärts ihre höchst eigene Urheberschaft am UN-Migrationspakt?

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/auch-israel-sagt-nein-zum-un-migrationspakt-der-ein-pakt-aus-berlin-ist/

Israels Fußballer helfen frierenden Einlaufkindern

Eine schöne Geste: Beim Nations-League-Spiel in Schottland haben Israels Fußballer ihre Jacken den Einlaufkindern gegeben – weil die bei null Grad in Glasgow so gefroren haben.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/spieler-von-israel-waermen-einlaufkinder-mit-ihren-jacken-a-1239580.html

Warum die erneuerten US-Sanktionen gegen den Iran eine gute Nachricht für die Palästinenser sind

Falls die Vereinigten Staaten Sorgen in Bezug auf schärfere Sanktionen gegen den Iran haben, sollten sie die Bedenken einfach fallen lassen. Bei Leuten unbeliebt zu sein, die einem nichts Gutes wollen, ist vermutlich der Preis für echte Leiterschaft. Wer sich Sorgen macht, und das zu Recht, sind der Iran und dessen palästinensische Verbündete und Freunde.

https://www.audiatur-online.ch/2018/11/21/warum-die-erneuerten-us-sanktionen-gegen-den-iran-eine-gute-nachricht-fuer-die-palaestinenser-sind/

Palästinensische Autonomiebehörde verhaftet kritische Frauen – Wo bleibt die Empörung?

Letzten August protestierte die Palästinensische Autonomiebehörde (PA), weil Israel eine palästinensische Frau aus Hebron wegen Volksverhetzung und Verbindungen zur Hamas verhaftete. Die 42-jährige Frau, Lama Khater, ist ausserdem bekannt als scharfe Kritikerin von Präsident Mahmoud Abbas und seiner Palästinensischen Autonomiebehörde.

https://www.audiatur-online.ch/2018/11/22/palaestinensische-autonomiebehoerde-verhaftet-kritische-frauen-wo-bleibt-die-empoerung/

Die Juden und die Linke – wie Stalin bis heute wirkt

Das war das Signal für einen Richtungswechsel auf dem Schlachtfeld des kalten Kriegs. Daraufhin mussten die rund zwei Millionen sowjetischen Juden im Zeitraum von 1948 bis zu Stalins Tod im Jahre 1953 die sogenannten „Schwarzen Jahre“ erleben, in denen über Schikane jeglicher Art alle jüdischen Institutionen fast restlos vernichtet wurden.

https://haolam.de/artikel_35767.html?fbclid=IwAR0kEAAkzNi0hpYPFpc8erwAjDE97FaYYLmlOOGUH4k6gP0xPWqiGryCRC4

Pastor Mohammed…Best life story & Testimony

https://www.youtube.com/watch?v=5zJ872BPZzw&list=RDCcCHInA6UMg&index=6

Von unserer Leserschaft:

ZU

https://germanmediawatchblog.wordpress.com/2018/11/22/was-fuer-ein-armseliges-geschwaetz-herr-maas/

Sehr geehrter Herr Maas,

haben Sie sich bereits einmal selber reden hören? Also, so wirklich, die Worte und Ihre Aussagen?

Nach dem ich per Video erleben durfte, wie Sie auf eine Anfrage bzgl. des Abstimmungsverhaltens Deutschlands gegen Israel bei den UN, antworteten, bezweifele ich dies stark! Ihre Antwort war,mit Verlaub, mehr als verabscheuungswürdig für einen „Freund“ Israels! Sie müssen sich nicht bemühen, sich bei den Entscheidungen gegen Israel zu „bemühen“ – diese Floskel sagt bereits alles: Nicht fähig, nicht in der Lage, am Thema vorbei! Wie schamlos ist es denn, sich nicht für seinen Freund einzusetzen, sondern den Feinden dieses Freundes in die Hand zu arbeiten!? Bitte geben Sie uns einen Beweis dafür, dass Israel mit einer derartigen Handhabung deutschen Einflusses einverstanden ist. Versuchen Sie auch nicht, uns mit juristischen Redewendungen zu beeindrucken; sagen Sie doch, damit auch der einfache Bürger es versteht, was Sie wollen: Sie möchten in Ihren Entscheidungen dazu beitragen, ob das Opfer durch einen Stich ins Herz oder durch Enthauptung hingerichtet wird. Der Stich ins Herz kommt dem westlichen Charakter näher, die Enthauptung wäre zu brutal. Egal wie, das Opfer wird gerichtet! Sehr geehrter Herr Maas – auch Sie werden gerichtet! Glauben Sie mir! Trotz Gebetes für die Verantwortlichen Deutschlands, werden Sie sich nicht dem Zorn und dem Gericht GOTTES entziehen können. Es steht geschrieben, dass wer Israel segnet gesegnet sein wird, wer Israel aber flucht, wird verflucht sein. Glauben Sie allen Ernstes ein Segen für Israel zu sein? Überdenken Sie Ihre Worte und Ihr Handeln!