Der enge Merkelvertraute Christoph Heusgen wird am 10.12.2018 in Marrakesch den Global Compact for Migration unterzeichnen.

Was ist dieser Christoph Heusgen eigentlich für ein Mensch? Schauen wir uns an, wem er da herzlich die Hand schüttelt. Ist das nicht dieser altruistische Philanthrop, der sich um den Fall aller Grenzen bemüht und damit immer mehr Erfolg hat?

Aber schauen wir weiter, was Wikipedia zu berichten hat. Herr Heusgen hat sich auch schon um das berufliche Weiterkommen seiner Gattin aufopferungsvoll gekümmert.
Ein Mann von unbestechlichem Charakter.

Wir müssen uns also keine Sorgen machen, dieser Mann würde Deutschland niemals verraten.

<<Christoph Heusgen (* 17. März 1955 in Düsseldorf-Heerdt) ist ein deutscher Diplomat und Spitzenbeamter. Ab 2005 war er der außen- und sicherheitspolitische Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel und ist seit 2017 Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen.
[…]
Im November 2017 berichtete Der Spiegel, Heusgen habe in einer E-Mail an Maria Luiza Ribeiro Viotti, die Kabinettschefin des UN-Generalsekretärs António Guterres, um eine Stelle auf der Gehaltsstufe P5 (mindestens 107.459 Dollar brutto und 56.000 Dollar netto New-York-Zuschlag) für seine Ehefrau in dessen Büro gebeten. Dabei habe er darauf hingewiesen, dass Deutschland einen großen Beitrag zur UN leiste. Als Stärken seiner Frau habe er in der E-Mail angegeben, dass diese „einen direkten Draht zum Kanzleramt und zum Büro des Außenministers (und zu Deutschlands künftigem Botschafter bei der UN, der die Ambition hat, 2019/2020 im Sicherheitsrat zu sitzen)“ habe. Das Nachrichtenmagazin wertete dies als eine Verletzung der Grenze des Anstands. Ina Heusgen arbeitet seit August 2017 als Referentin in der Hauptabteilung Friedenssicherungseinsätze. Das Auswärtige Amt bezeichnete sie gegenüber dem Spiegel als „hochqualifiziert“ und die optimale Besetzung für den Posten.>>

heusgen

heusgen2

Werbung