Flüchtlinge in einem Schlauchboot im Mittelmeer.Foto: Darrin Zammit Lupi/MOAS.EU/dpa Ein BND-Bericht verdeutlicht, dass Marokko den Migrantenstrom aus seinem Staatsgebiet nach Europa nicht in den Griff bekommt. Die Schleuser-Bosse würden über gute Kontakte zu den nationalen Behörden verfügen. Laut der „Bild-Zeitung“ schlägt der Bundesnachrichtendienst (BND) Alarm. Marokko hätte demnach Libyen als wichtigstes Abfahrtsland für afrikanische Migranten […]

über BND-Bericht: 20 Schleuser-Bosse steuern die Migrantenströme von Marokko nach Europa — nachtgespraechblog