Sei uns gnädig HERR, sei uns gnädig; denn allzusehr litten wir Verachtung – Psalm 123,3

 

Mal was positives:

Tom Franz

Am 14. Mai 2018 ist die israelische Staatsgründung 70 Jahre her. Zu Gast bei zibb ist Tom Franz, ehemaliger Jurist aus Deutschland, den es über viele Umwege nach Israel geführt hat. Heute ist Tom Franz in Israel ein Star, seit er bei der beliebten Kochshow „Masterchef“ mit koscherer deutscher Küche überzeugte.

weiter

http://mediathek.rbb-online.de/tv/zibb/Tom-Franz/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822084&documentId=52430114

Kann es sein, dass ARD und ZDF einseitig sind?

Wenn ich die Tagesschau auf der ARD oder ZDF heute schaue, komme ich zu dem Ergebnis, Israel ist ein aggressiver Staat, der ständig und einfach so aus heiterem Himmel seine friedlichen Nachbarn angreift.

weiter

https://tapferimnirgendwo.com/2018/05/17/kann-es-sein-dass-ard-und-zdf-einseitig-sind/

Franklin Roosevelt und die Juden

Von Zeit zu Zeit treten Retter des jüdischen Volks auf. Purim ist ein Feiertag, der die Rettung der Juden vor der Auslöschung im Perserreich feiert. Der Schurke Haman, königlicher Wesir, wollte alle Juden im Reich vernichten, was aber Königin Esther mit Hilfe ihres Cousins Mordechai verhinderte, der sich weigerte wich Hamas Verehrung zu zeigen. Die beiden überzeugten König Ahasveros ihr jüdisches Volk vor Völkermord zu retten. Der König war ein Retter: Er gewährte Esther ihre Bitte, die Juden wurden gerettet und der boshafte Haman wurde gehenkt.

weiter

https://heplev.wordpress.com/2018/05/17/franklin-roosevelt-und-die-juden/

(Ungewollte) Pressekonferenz der Hamas

An alle Presse- und Medienvertreter in Deutschland.

Bevor Sie wieder von den „friedlichen Protesten“ im Gazastreifen an der Grenze zu Israel berichten, hier die Anweisung der Hamas an die Bevölkerung von Gaza, die die Terrororganisation und Regierung im Gazastreifen über Facebookverbreitet hat:

weiter

https://tapferimnirgendwo.com/2018/05/17/ungewollte-pressekonferenz-der-hamas/

Rauch & Spiegel: Sechs Wochen Gewalt an der Grenze zu Gaza

Seit dem 30. März orchestriert die Hamas große Gewalt an der Grenze zwischen Gaza und Israel. Die großen Schübe sind in der Regel freitags nach dem Gebet in der Moschee aufgetreten, als wir wiederholt konzertierte Aktionen mit bis zu 40.000 Menschen in fünf verschiedenen Gebieten entlang der Grenze erlebt haben. Gewalt und aggressive Handlungen, einschließlich spezifischer Terrorakte mit Sprengstoffen und Schusswaffen, sind auch zu anderen Zeiten in diesem Zeitraum aufgetreten.

weiter

https://de.gatestoneinstitute.org/12317/gaza-grenze-gewalt

Verrat

Wiederholt haben in den vergangenen Wochen und Tagen gewalttätige »Palästinenser« in Gaza Infrastruktur des Übergangs Kerem Shalom zerstört, während »Sicherheitskräfte« der Hamas tatenlos zuschauten. Kerem Shalom ist ein Grenzübergang, über den Warenverkehr von und nach Gaza abgewickelt wird, ebenso wird hier über Leitungen Gazas Versorgung mit Gas und Öl realisiert.

weiter

https://www.tw24.net/?p=2856

Die jüdische Nakba

Zum Jahrestag der israelischen Staatsgründung eröffnen die USA ihre Botschaft in Jerusalem. Gleichzeitig gibt es bei Protesten der Palästinenser viele Tote. Vor 70 Jahren wurden Hunderttausende von ihnen vertrieben. Das widerfuhr auch Juden in Arabien. Nur haben die ihre Opferrolle abgelegt.

weiter

https://www.cicero.de/aussenpolitik/israel-palaestina-palaestinenser-juden-jerusalem-nikba

Der Ausstieg aus dem Atomdeal – ein richtiger Schritt

Der Atomdeal von Wien hat das iranische Regime gestärkt und noch aggressiver gemacht. Er hat Teherans Kriegskasse gefüllt und dem Iran die Zeit gegeben, seine nuklearen Ambitionen weiter voranzutreiben. In Israel sieht man das schon länger so, nun sind auch die USA zu der Erkenntnis gelangt, dass es besser ist, aus dem Abkommen auszusteigen. Die Europäer sind darüber empört – dabei böte der amerikanische Schritt auch ihnen eine Chance.

weiter

http://www.audiatur-online.ch/2018/05/17/der-ausstieg-aus-dem-atomdeal-ein-richtiger-schritt/

Ägypter stoppten die Gaza-Grenzunruhen

Am Montag, auf dem Höhepunkt der Konfrontationen an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel, als am Abend die Palästinenser etwa 60 Tote und über Tausend Verletzte vermeldeten, wurde der Hamas-Führer Ismail Haniyeh zu einem dringenden Besuch nach Kairo „eingeladen“. Der ägyptische Geheimdienst hatte ihn gerufen. Beim Grenzübergang in Rafah stand sogar ein Hubschrauber bereit. Dieser brachte ihn unverzüglich nach Kairo. Palästinensische Medien behaupteten, dass die Ägypter dem früheren Hamaschef einen „roten Teppich“ ausgerollt hätten.

weiter

http://www.audiatur-online.ch/2018/05/16/aegypter-stoppten-die-gaza-grenzunruhen/

Islamische Welt streitet über Verhältnis zu Israel

Nachdem vorgestern über 60 Palästinenser bei Protesten gegen Israel ums Leben gekommen sind, hat in der islamischen Welt ein Konkurrenzkampf um die Hauptrolle als Kritiker des jüdischen Staats und Beschützer der Palästinenser begonnen. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan machte mit scharfen rhetorischen Attacken gegen den «Terrorstaat» Israel und der Forderung nach einer Dringlichkeitssitzung der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) auf sich aufmerksam. Die Türkei rief zudem ihre Botschafter aus den USA und Israel zurück und forderte den israelischen Botschafter in Ankara zur Ausreise auf.

weiter

https://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/islamische-welt-streitet-ueber-verhaeltnis-zu-israel/story/18274300

Zwölf Sekunden Doppelmoral

Die Schweiz finanziert weiterhin antisemitische Schulbücher und Lehrer – dafür darf der Schweizer Aussenminister Betroffenheit verbreiten.

weiter

https://bazonline.ch/schweiz/standard/zwoelf-sekunden-doppelmoral/story/24508288

Die SZ meint:

In eigener Sache

http://www.sueddeutsche.de/kolumne/aus-der-redaktion-in-eigener-sache-1.3981343!amp?__twitter_impression=true

HAMAS OFFICIAL: 50 OF THOSE KILLED IN GAZA MONDAY WERE MEMBERS

At least 60 Palestinians were killed Monday and 2,200 were injured by gunfire or tear gas.

weiter

https://www.jpost.com/Arab-Israeli-Conflict/50-Hamas-members-reportedly-killed-during-Mondays-Gaza-protests-556627

Bundesrat hinterfragt Projekt für Palästinenser

Das Uno-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge sei ein Hindernis für den Frieden in Nahost, sagt der Schweizer Aussenminister Ignazio Cassis.

weiter

https://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/bundesrat-hinterfragt-projekt-fuer-palaestinenser/story/23008271

https://www.basellandschaftlichezeitung.ch/schweiz/cassis-hinterfragt-uno-hilfsprojekt-wir-helfen-laendern-indem-sie-wachsen-132577116

Bund gab 2017 fast 21 Milliarden wegen Migration aus

Die Bekämpfung von Fluchtursachen sowie die Versorgung und Integration von Migranten sind die beiden Hauptpfeiler, für die das Geld gebraucht wurde. Die Kosten könnten allerdings noch steigen.

weiter

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bund-gab-2017-fast-21-milliarden-wegen-migration-aus-15594358.html

BAMF-SKANDAL IN BREMEN – Das bunte Leben einer Beamtin

Mit ihrem Bericht über die Zustände in der Bremer Asylbehörde bringt Josefa Schmid viele in Bedrängnis – auch Innenminister Horst Seehofer.

weiter

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-hintergruende-zum-asyl-skandal-des-bamf-und-josefa-schmid-15591753.html

Gemeinsame Erklärung 2018 erfolgreich im Bundestag übergeben!

Gestern Nachmittag, pünktlich um 15:00 Uhr nahm der Vorsitzende des Petitionsausschusses Marian Wendt die Unterstützerliste unserer „Gemeinsamen Erklärung 2018“ persönlich entgegen. Presse war bei der Übergabe nicht zugelassen, deshalb haben wir uns entschlossen, heute auf dieser Pressekonferenz die Öffentlichkeit zu informieren. Wie wichtig dieser Schritt ist, zeigen die Fake News, die rund um die Übergabe verbreitet wurden.

weiter

http://vera-lengsfeld.de/2018/05/17/gemeinsame-erklaerung-2018-erfolgreich-im-bundestag-uebergeben/

Video – Hamas-Führer gibt zu: „Gaza Proteste sind nicht friedlich“

Für diejenigen, die die Wahrheit über die Situation entlang der Grenze zum Gazastreifen suchen, sind die Führer der Hamas, die über den Gazastreifen regieren, nur zu gerne bereit, sie uns mittzuteilen.

weiter

https://nachtgespraechblog.wordpress.com/2018/05/17/video-hamas-fuehrer-gibt-zu-gaza-proteste-sind-nicht-friedlich/

Otterndorf: Henryk M. Broder verzichtet auf den Voß-Preis

Publizist und Buchautor Henryk M. Broder verzichtet auf die Annahme des Otterndorfer Voß-Preises. Im Gespräch mit den Cuxhavener Nachrichten sagte Broder, er wolle sich keiner Kampagne aussetzen, gegen die er sich nicht wehren könne.

weiter

https://www.focus.de/regional/niedersachsen/cuxhaven-otterndorf-henryk-m-broder-verzichtet-auf-den-voss-preis_id_8941862.html?fbc=fb-shares%3FSThisFB

Genderei? Schwedens Kinder machen nicht mit

Die schwindelerregend grosszügige Einwanderungs- und Multikulti-Politik Schwedens zeitigt Kollateralschäden. So haben Vergewaltigungen und vor allem Massenvergewaltigungen in den letzten Jahren stark zugenommen, und unter den Tätern sind Immigranten aus den muslimisch-patriarchalen Kulturen drastisch übervertreten.

Schwedens Regierungs-Elite, feministisch und utopistisch, reagiert auf ihre eigene Weise auf das Desaster. Für sie liegt das Problem nicht in einer durch weltfremden Humanitarismus außer Kontrolle geratenen Zuwanderung, sondern in der gemäß ihrer Doktrin verheerenden Vorstellung, Mann und Frau seien verschieden. 

Aber man erfährt auch, dass die Kinder eine erfreulich gesunde Widerstandsfähigkeit gegenüber den Gender-Dekonstruktions-Versuchen an den Tag legen. Trotz enttäuschter Lehrerin und besorgter Genderexpertin identifizieren sich vierjährige Mädchen immer noch als Mädchen und malen Bilder, auf denen Mädchen an den langen Wimpern und am Make-up zu erkennen sind. Die Vergenderung der Kindheit wird keine einzige künftige Gruppenvergewaltigung verhindern. Aber sie wird auch nicht allzu viel Schaden anrichten. Die kindliche Natur ist stärker als alle staatsfeministischen Illusionen.

weiter

http://www.achgut.com/artikel/genderei_schwedens_kinder_machen_nicht_mit

Plopp – Gaza-Unruhen vorbei, Medien sprachlos

Man könnte meinen, der von der Hamas initiierte „Friedliche Protest“ an der Grenze zu Israel gehe unvermindert weiter, denn es gibt momentan keine aktuelleren Meldungen. SPON: Nix, FAZ: Nix, WON: Nix … Denn wenn den Konflikt jemand beenden könnte, wäre das friedensverliebte deutsche Medienpublikum doch das erste, das davon erfahren möchte. Die Topmeldung wäre das, oder? Von wegen.

Doch wenn der ägyptische Geheimdienstchef den Hamas-Häuptling mal kurz zur Seite nimmt, ihm seine Lage erläutert und ihm klar macht, dass Ägypten seelenruhig dabei zusehen werde, falls die IDF einen Hamas-Aktivisten nach dem anderen ausknipsen werde, sollte die Hamas die Grenzprovokationen nicht sofort beenden…, da plötzlich enden die „Proteste“, wie das Ploppen von Popcorn in der Mikrowelle. Abgesagt. Ende Gelände. Aus die Maus. So schnell, wie man die Provokationen inszeniert hat, so schnell enden sie. Ist ja auch problemlos zu bewerkstelligen, wenn man keine Prämien mehr auslost, die Busse die „Demonstranten“ nicht mehr an die Grenze bringen.
Die Proteste wurden abgesagt und sind offenbar beendet. Irgendwer muss aber vergessen haben, unseren Qualitätsmedien und Jürgen Todenhöfer Bescheid zu sagen!

weiter

http://www.achgut.com/artikel/plopp_gaza_unruhen_vorbei_medien_sprachlos

Pallywood – tote Palästinenser bewegen sich

Ich erinnere an die Al-Dura-Inszenierung!!! Pallywood für Dhimmis!

https://www.youtube.com/watch?v=MEew6qZWah8&sns=em

Im Bundestag war richtig Stimmung

Alice Weidel, Goldstücke und „Kopftuchmädchen“: Grüner Hofreiter bekommt Schrei-Anfall

weiter

https://philosophia-perennis.com/2018/05/16/alice-weidel-goldstuecke-und-kopftuchmaedchen-gruener-hofreiter-bekommt-schrei-anfall/

Erstmals Koran-Verse im Bundestag. „Das, Herr Maas, ist Hass …“

weiter

https://www.youtube.com/watch?v=15vpBe2sf5c

„Dieses Land wird von Idioten regiert!“

weiter

https://www.youtube.com/watch?v=eG3TAvZvocI

Siemens-Chef greift AfD-Vorsitzende Weidel an

Lieber „Kopftuchmädel“ als „Bund Deutscher Mädel“: Siemens-Chef Joe Kaeser hat Alice Weidel mit dem Nationalsozialismus in Verbindung gebracht.

weiter

https://www.zeit.de/wirtschaft/2018-05/joe-kaeser-vorwurf-alice-weidel-schaedigung-ruf-deutschland?page=1#comments

Christliches Abendland ???

https://www.youtube.com/watch?v=GRRhDfrEhRY

Ein Gruß an die FAZ:

Wenn Sie schon als Titelstory die Toten Aggressoren aus Gaza zählen, anstatt den von Ihnen  bedrohten Israelis anlässlich der Feier zu gratulieren, hier etwas, woran Sie erinnert werden sollten! Ein Beispiel aus dem
reichen Fundus des Taqiyyanarrativs der palästinensischen Araber!