Gelobt sei der HERR täglich. G’tt legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch. – Psalm 68,20
 

Deutschland: Muslimische Motorradrockerbande will Muslime „beschützen“

Polizei warnt vor eskalierender Selbstjustiz und parallelem islamischen Rechtssystem

Nach dem Vorbild der Hells Angels haben deutsche Muslime eine Motorradrockerbande gegründet, die andere Muslime vor dem „immer weiter zunehmenden Islamhass“ schützen soll. Das berichtet die Tageszeitung Die Welt.
weiter
 

Zionismus – einer muslimischen Freundin erklärt

Eine muslimische Freundin fragte neulich: „Wie können wir den Zionismus ohne Judentum diskutieren?“ Ich bot an mich mit ihr zu treffen und es ihr zu erklären. Da das Angebot bisher nicht angenommen wurde, erfolgt die Antwort auf die Frage jetzt schriftlich.

Das gibt ein großes, unschuldigen Missverständnis darüber, was Judentum und Zionismus sind und die Verbindung zwischen beiden. Es gibt zudem viel zu vorsätzliche Entstellung und Fehldarstellung im Dienst einer ganzen Reihe von politischen Absichten.

weiter
 

Kindersklavenarbeit für Elektroautos

Während in Deutschland ein bizarrer Kampf gegen die Autoindustrie geführt wird, natürlich im Namen der Gesunderhaltung von Menschen, speziell Kindern, die durch von Dieselautos erzeugte Stickoxyde eventuell gefährdet werden könnten, wird in Afrika die Gesundheit von Kindern ruiniert, um Kobalt für die als saubere Alternative gepriesenen Elektroautos zu gewinnen

weiter
 

Mehr zur heutigen Kindersklaverei für den Umweltschutz im Westen

Folgender Leserbrief von erreichte mich von K-H. R. zum Thema Kindersklaverei für das gute ökologische Gewissen:
„Kinderarbeit gilt für alle Ebenen der sog. „Erneuerbaren“ Energien, gleich ob Windräder, Solar-Paneele oder wie hier Elektro-Mobilität: dafür werden Rohstoffe gebraucht, die gefördert werden müssen: Silber, Gold, Lithium, Kobalt, Mangan, Seltene Erden [hat nichts mit seltenen Vorkommen, sondern mit der Verarbeitung zu tun], Molybdän, Zink, Kupfer (!), Nickel, Palladium, Aluminium u.a.
Kinderarbeit weltweit in ‚wilden‘ Gruben und unter höchsten Gesundheitsrisiken und Lebensgefahr ist dabei seit Jahrzehnten bekannt:
Aber, wenn man die Welt retten muss, hat man keine Zeit für solche Banalitäten oder die Ärmsten der Armen [ein paar Alibi-„Umwelt“-Flüchtlinge wird man wohl „großzügig“ bei uns aufnehmen…

weiter

http://vera-lengsfeld.de/2017/08/09/mehr-zur-heutigen-kindersklaverei-fuer-den-umweltschutz-im-westen/

Linker Judenhass – Eine Geschichte der Verharmlosung

Laut einer im Juli 2016 veröffentlichen Studie der Freien Universität Berlin ist Judenfeindlichkeit unter Linksextremen in Deutschland weit verbreitet. Laut der Untersuchung stimmen 34 Prozent der von den Wissenschaftlern zuvor als Linksextremisten eingestuften Personen der Behauptung zu, Juden hätten in Deutschland „zu viel Einfluss“. Unter Personen, die als Linksradikale eingestuft wurden, waren es noch 16 Prozent. Auch über alle politischen Einstellungen hinweg habe die Zustimmung zu dieser Aussage mit 10 Prozent im Vergleich recht hoch gelegen. Der Behauptung, Juden seien „geld- und raffgierig“ stimmten 13 Prozent der Linksradikalen und 34 Prozent der Linksextremen zu.

weiter

http://juedischerundschau.de/linker-judenhass-eine-geschichte-der-verharmlosung-135910674/

Gedanken zum Kopftuch von Gerd Buurmann

Stellen Sie sich mal vor, ein Mann kommt mit einem Napoleonhut zur Arbeit. Wie würde die Chefin wohl reagieren?

A: Komischer Hut.

B: Komisch?

A: Ja, schon ein bißchen.

B: Das ist nicht komisch.

weiter

https://tapferimnirgendwo.com/2017/08/09/gedanken-zum-kopftuch-von-gerd-buurmann/

Arte fehlen die Worte

Die Kritik an einer Gaza-Reportage hat Arte mit einer

nichtssagenden Antwort weggebügelt. Doch damit wollen sich die Kritiker nicht zufriedengeben. Sie pochen auf eine Auseinandersetzung in der Sache.

weiter

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/in-sachen-gaza-reportage-arte-kritiker-warten-auf-antwort-15141070.html?GEPC=s2

Was ist der Ökumenische Rat der Kirchen ?

Der Ökumenische Rat der Kirchen (Weltkirchenrat/World Council of Churches) wurde mit einem edlen Ziel gegründet: die Spaltung der Christenheit zu überwinden und die Einheit der ursprünglichen Jünger Christi wiederherzustellen. Nachdem sein Gründungsgeist Willem Visser ‚t Hooft in den Ruhestand gegangen war, driftete er vom ursprünglichen Anliegen weg, was sich nach dessen Tod im Jahr 1985 noch beschleunigte.

weiter

https://www.audiatur-online.ch/2017/08/08/ist-der-oekumenische-rat-der-kirchen/

 

Bild - Bild

Advertisements